Deutsche Bank Gemeinschaftskonto – leistungsstark und zuverlässig

0 188
Deutsche Bank Gemeinschaftskonto
80%

Kurzfazit: Das Deutsche Bank Gemeinschaftskonto gibt es in zwei Varianten. Kostenlos ist keine davon, doch stimmt hier trotzdem das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die hohe Filialdichte und die vielen Geldautomaten sind ein klares Plus bei diesem Partnerkonto.

  • Kontoeröffnung
  • Konditionen
  • Service

Deutsche Bank GemeinschaftskontoDie Deutsche Bank ist nicht nur Deutschlands größte Bank, sondern auch ein echter Global Player, was dich als Privatkunde vor allem dann freut, wenn du im Ausland kostenlos Bargeld vom Gemeinschaftskonto abheben kannst.

Das Geldinstitut wirbt mit Banking, das ins Leben passt und wartet mit verschiedenen Kontenmodellen und Finanzprodukten auf. Die sind übrigens mehrfach ausgezeichnet, vor allem im Bereich Online-Banking. Focus Money attestiert der Deutschen Bank, die „sicherste Onlinebank“ zu sein, das Handelsblatt verleiht den ersten Platz in der Kategorie „Mobile Banking“ und das Magazin Chip lobt das hervorragende Angebot. Doch was genau bietet dir das Gemeinschaftskonto?

Deutsche Bank Gemeinschaftskonto im Überblick

Wer bei der Deutschen Bank ein Gemeinschaftskonto eröffnen will, kann zwischen zwei verschiedenen Modellen wählen. Soviel vorab, eine kostenlose Kontoführung für dein Gemeinschaftsgirokonto ist nicht möglich.

Falls eine Art Rundum-Sorglos-Lösung gewünscht wird, ist der BestKonto-Tarif für 11,90 Euro zu empfehlen. Dort sind beide Partnergirokarten sowie zwei Kreditkarten bereits inklusive. Günstiger wird es mit dem AktivKonto, es müssen jedoch die zweite Partnerkarte und die Kreditkarte extra bezahlt werden.

Was ganz klar für die Deutsche Bank spricht, ist ihr dichtes Filialnetz und die Zugehörigkeit zur Cash Group, die es überall in Deutschland erlaubt, gratis Bargeld abzuheben. Für urlaubsfreudige Paare ist die Bank ebenfalls ideal, denn in 60 Ländern kann kostenfrei Geld am Automaten bezogen werden.

Aktuelle Neukundenaktion: Wenn du dich für das AktivKonto der Deutschen Bank entscheidest, kannst du bis zum 30.06.2019 die Kontoführungsgebühren sparen. Außerdem gibt es im ersten Jahr gebührenfrei die Deutsche Bank Card Plus, eine Debitkarte mit Mehrwert! Hast du bereits ein Geschäftskonto bei der Deutschen Bank, darfst du dich über Rabatte bei den Kontoführungsgebühren zwischen 50 und 100 % freuen.

Wichtige Eigenschaften und Besonderheiten:

  • Stationär oder online: Die Deutsche Bank macht alles mit – du kannst deine Geldgeschäfte in der Filiale organisieren, aber auch im Internet.
  • Kontoführungsgebühren: Ein kostenloses Gemeinschaftskonto gibt es bei der Deutschen Bank nicht. Du zahlst entweder 5,90 Euro im Monat oder 11, 90 Euro.
  • Kein Mindestgeldeingang: Einen monatlichen Gehaltseingang schreibt dir die Deutsche Bank nicht vor.
  • Girokarten: Hier kommt es auf den Tarif an. Beim AktivKonto ist nur die erste Girokarte umsonst, beim BestKonto sind es beide Partnerkarten.
  • Kreditkarten: Bonität vorausgesetzt, gibt es zum Konto eine Kreditkarte. Im teureren BestKonto sind bereits zwei Karten inbegriffen, Nutzer des AktivKontos zahlen für die Karte 39 Euro Jahresgebühr.
  • Kostenlos Bargeld abheben: In Deutschland dank der Mitgliedschaft in der Cash Group kein Problem. Auch weltweit ist bei Partnerbanken in 60 Ländern gebührenlos Geld abheben möglich.

Für wen ist das Deutsche Bank Gemeinschaftskonto geeignet?

Das Deutsche Bank Gemeinschaftskonto eignet sich für alle Paare, die gerne die Dienstleistungen einer Filiale in Anspruch nehmen, aber nicht darauf verzichten wollen, ihre Geldgeschäfte vollumfänglich online zu erledigen.

Vor allem, wer regelmäßig Bargeld abheben, aber auch einzahlen muss, ist mit diesem Partnerkonto gut bedient. Denn durch die Mitgliedschaft in der Cash Group findet sich an sprichwörtlich jeder Straßenecke ein Geldautomat für den kostenlosen Bargeldbezug.

Paare, die nicht einfach nur ein Haushaltskonto führen möchten, sondern sich für andere Finanzprodukte wie Kredite und Anlegemöglichkeiten interessieren, finden in der Deutschen Bank einen leistungsstarken Partner.

Grundsätzlich wird das gemeinsame Konto bei der Deutschen Bank als „ODER-Konto“ geführt. Somit sind beide Partner gleichberechtigt und können unabhängig voneinander finanziell agieren. Sollte das nicht gewünscht sein, besteht die Möglichkeit, ein „UND-Konto“ zu führen oder ein bereits bestehendes Partnerschaftsgirokonto in ein „UND-Konto“ umzuwandeln. Bei diesem Modell muss jeder Partner einer Transaktion im Vorfeld zustimmen.

  • Ehepaare: Für das Ehekonto ist das Deutsche Bank Gemeinschaftskonto eine gute und solide Wahl – sowohl online als auch offline.
  • Lebenspaare: Die Deutsche Bank fragt nicht nach dem Trauschein. Das Partnerkonto kann daher auch von eingetragenen Lebenspaaren und allen anderen, die in einer Beziehung zusammenleben, geführt werden.
  • Wohngemeinschaften: Das Konto bei der Deutschen Bank kann als WG-Konto geführt werden. In der Praxis dürften sich jedoch viele Wohngemeinschaften für ein gratis Gemeinschaftskonto entscheiden, um Kontoführungsgebühren zu sparen.
  • Erbengemeinschaften: Wird das Deutsche Bank Gemeinschaftskonto als „UND-Konto“ geführt, können hier Erbengemeinschaften sicher und zuverlässig den Nachlass verwalten.

Konditionen: Kosten & Gebühren

1. Kontoführungsgebühren

Beim AktivKonto fallen monatlich 5,90 Euro Kontoführungsgebühren an, beim BestKonto sind es 11,90 Euro.

2. Girocard & Kreditkarten

Girokarte/EC-Karte

Zwei kostenlose Partnerkarten gibt es nur beim BestKonto. Brauchst du zum AktivKonto eine weitere Karte, fallen 10 Euro Jahresgebühren an.

Kreditkarten

Als AktivKonto-Kunde stellt dir die Deutsche Bank die Mastercard mit jährlich 39 Euro in Rechnung. Beim BestKonto sind zwei Kreditkarten inklusive. Damit die Deutsche Bank dir eine Kreditkarte gewährt, muss Bonität vorhanden sein.

3. Überweisungen

Beleglose Überweisungen innerhalb des SEPA-Raumes und die Einrichtung von Daueraufträgen sind bei beiden Formen des Gemeinschaftskontos umsonst. Für beleghafte Überweisungen zahlen Nutzer des AktivKontos 1,50 Euro Gebühr, beim BestKonto nichts.

4. Bargeld abheben

Da die Deutsche Bank zur Cash Group gehört, hebst du an folgenden Automaten mit der Girokarte bundesweit umsonst Bargeld ab:

  • Deutsche Bank
  • Commerzbank
  • Postbank
  • HypoVereinsbank
  • an ausgewählten Shell-Tankstellen

Weltweit hebst du kostenlos Bargeld in 60 Ländern bei Partnerbanken der Deutschen Bank mit der Debitkarte ab. Bist du in einer Gegend unterwegs, wo sich keine Partnerbank findet, werden für Abhebungen in Fremdwährung mindestens 5,99 Euro Gebühr fällig.

5. Bargeld einzahlen

Gratis und bequem am Schalter oder SB-Automaten der Deutschen Bank kannst du unbegrenzt Bargeld einzahlen.

6. Guthabenzinsen, Tagesgeld-Konditionen

Das Guthaben auf dem Familienkonto wird nicht verzinst. Wer Erspartes gewinnbringend auf einem Konto deponieren möchte, kann das Festgeldkonto der Deutschen Bank zusätzlich nutzen. Hierzu ist ein separater Antrag notwendig.

7. Dispokredit & Kontoüberziehung

Bei den Zinssätzen für die Kontoüberziehung macht die Deutsche Bank keine Unterschiede zwischen ihren Modellen. Für die geduldete Kontoüberziehung sind es 14,90 % p.a., für den Dispo berechnet die Bank 10,90 % p.a. – das ist nicht gerade günstig.

Während die Deutsche Bank früher in dem Ruf stand, recht unwillig mit der Gewährung eines Dispokredites zu sein, haben sich die Zeiten heute geändert. Für dein Gemeinschaftskonto kannst du online ohne Gehaltsnachweise jederzeit einen Dispo von 500 Euro beantragen. Nimmst du den Antrag in der Filiale vor, sind es sogar 1.000 Euro.

Besondere Funktionen & Features

  • Banking App: Die Deutsche Bank ist zwar eine traditionelle Filialbank, doch spielt sich hier auch alles digital ab. Die Banking App ermöglicht die bequeme Kontoführung vom Smartphone aus.
  • Finanzplaner: Wenn du noch anderen Konten hast, bietet dir der Finanzplaner ein leistungsstarkes Tool, um den Überblick zu behalten.
  • Smart Überweisung: Keine Lust mehr, Daten in den Überweisungsträger zu tippen? Mit dem Dienst „Smart Überweisung“ fotografierst du einfach nur die Rechnung.
  • Kontaktlos zahlen: Falls die Girokarte im Geldbeutel bleiben soll, ermöglicht es die Deutsche Bank, bequem kontaktlos zu zahlen.
  • Vielseitige Finanzprodukte: Kredit? Wertpapiere? Aktien? Firmengründung? Die Deutsche Bank hat für jede Lebenslage die passende Bankinglösung. Eine Rundum-Beratung gibt es in der Filiale.
  • Vorteilsleistungen: Als BestKonto-Inhaber kannst du auf Reisen von einer Bargeldversicherung und Notfallbargeld profitieren. Bei Bargeldverlust wird dir mit bis zu 1.500 Euro in Landeswährung ausgeholfen. Auch bei der Reisebuchung kannst du mit einer Rückvergütung von 6 % des Reisepreises rechnen.

Kontoeröffnung

Bei der Deutschen Bank stehen dir zwei Möglichkeiten zur Wahl, um ein Gemeinschaftskonto zu eröffnen. Beim klassischen Weg über die Filiale machst du mit deinem Partner einen Termin beim Kundenberater. Hier hast du den Vorteil, dass du dich noch einmal über alle Leistungen der beiden Kontenmodelle informieren lassen kannst und somit das beste Gemeinschaftskonto wählen kannst.

Es geht allerdings auch bequem vom Sessel aus. Du füllst ein Formular mit den Daten beider Kontoinhaber aus und legitimierst dich im Anschluss mit dem Video-Identverfahren. Hierzu brauchst du die Personalausweise von dir und deinem Partner.

Alternativen

Im Gemeinschaftskonto Vergleich hat sich die Postbank als gute Alternative zur Deutschen Bank herausgestellt, wenn eine Filialbank gewünscht ist.

Möchtest du jedoch Geld sparen, ein Gemeinschaftskonto kostenlos führen und kannst alles im Internet erledigen, solltest du die Angebote von ING-DiBa, norisbank, comdirect und DKB miteinander vergleichen.

Einlagensicherung

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Deutsche Bank in Insolvenz geht, sind die Einlagen der Kunden mit der gesetzlichen Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro geschützt.

Zusammenfassung

Beim Gemeinschaftskonto der Deutschen Bank zahlst du für die Leistungen, bekommst sie aber auch. Möchtest du die Dienstleistungen einer Filialbank mit der Flexibilität eines Onlinekontos verbinden, hast du in der Deutschen Bank einen soliden Partner und im wahrsten Sinne des Wortes eine Hausbank gefunden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Deutsche Bank Gemeinschaftskonto

1. Kann ich mein Deutsche Bank Gemeinschaftskonto in ein Einzelkonto umwandeln?

Das ist leider nicht möglich, da dieses Konto auf zwei Personen eröffnet wurde. Du musst mit deinem Partner das gemeinsame Konto kündigen und kannst danach ein Einzelkonto eröffnen.

2. Kann ich mein Einzelkonto bei der Deutschen Bank in Gemeinschaftskonto umwandeln?

Auch hier spielt die Deutsche Bank nicht mit. Du kannst allenfalls dem Partner eine Vollmacht für dein Einzelkonto geben. Das Gemeinschaftsgirokonto muss extra eröffnet werden.

3. Wie kann ich mein Gemeinschaftskonto bei der Deutschen Bank kündigen?

Das gemeinsame Girokonto bei der Deutschen Bank muss schriftlich gekündigt werden. Unterschreiben müssen beide Partner. Es sollte nicht vergessen werden, in dem Schreiben die neue Bankverbindung zu nennen, auf die der Restbetrag überwiesen wird.

4. Kann ich ein Gemeinschaftskonto ohne Schufa bei der Deutschen Bank eröffnen?

Bei der Kontoeröffnung führt die Deutsche Bank standardmäßig eine SCHUFA-Abfrage durch. Bei einem Negativeintrag kann die Eröffnung des Gemeinschaftskontos verweigert werden. Dann bleibt nur noch die Möglichkeit eines Guthabenkontos, das auch als Partnerschaftskonto geführt wird, aber nur in der Filiale eröffnet werden kann.

5 / 5 (1 votes)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.