Ehekonto eröffnen: Welches Girokonto für das Ehepaar ist das Beste?

0

Ehekonto gesucht, um die gemeinsamen Finanzen besser zu organisieren? Ein Konto für Eheleute ist der perfekte Begleiter durch den Alltag. Richtig geplant und organisiert, ist ein Gemeinschaftskonto eine praktische Sache. Jedes Ehepaar, das eine Lösung sucht, um Einnahmen und Ausgaben im Blick zu behalten, sollte sich über entsprechende Angebote informieren.

Damit das gemeinsame Konto kein Loch in die Haushaltskasse reißt, bietet es sich an, den praktischen Vergleich und die Reviews auf unserer Seite zu nutzen. Wer bietet das beste Ehekonto an? Wir haben es für dich herausgefunden!

UNSER TIPPLEISTUNGEN & BESONDERHEITEN
DKB Logo
DKB-Cash
+ Kostenlose Kontoführung (ohne Bedingungen)
+ Bestens geeignet als Ehekonto
+ Zwei gratis Girokarten (Debitkarten)
+ Zwei gratis DKB-VISA-Cards (Kreditkarte)
+ Günstiger Dispozins von 6,65 % p.a.
+ Cashback bei vielen Onlineshops, z. B. Amazon, Otto oder Booking.com
+ Weltweit kostenlos mit der DKB-VISA-Card bezahlen
+ Weltweit kostenlos Bargeld an Automaten abheben
+ Kontaktlos bezahlen mit Apple Pay oder Google Pay
» Mehr Infos zum DKB-Cash Girokonto unter www.dkb.de

Ehekonto Vergleich: 15 Girokonten für Eheleute im Überblick (04/2021)

Wir zeigen dir, was du beim Ehe-Girokonto beachten musst, wann es sich lohnt und geben dir einen Überblick der wichtigsten Anbieter.

Bank / AnbieterGrundpreis
pro Monat
PrämieKartenDispo
p.a.
BesonderheitenBargeld abhebenMehr Infos

Kostenlos ohne Bedingungen

DKB Logo
DKB-Cash
Empfehlung ohne Gehaltseingang
0,00 €keineGirocard:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €

Kreditkarte:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
6,65 %+ kostenlose Kontoführung (ohne Bedingungen)
+ kostenlose Partnerkarten
+ weltweit kostenlos Bargeld abheben
+ Cashback bei vielen Onlineshops
+ Apple Pay, Google Pay
VISA: gratis ab 50 € an 56.000 Automaten in Deutschland & €weit

Kostenlos mit Bedingungen

comdirect Logo
comdirect
Girokonto

Empfehlung mit Geldeingang
0,00 €,
in den ersten 6 Monaten, danach ab 700 € Geldeingang im Monat, ansonsten
4,90 € mtl., für alle unter 28 Jahren kostenlos
keineGirocard:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €

Kreditkarte:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
6,5 %+ kostenlose Kontoführung (ab 700 € Geldeingang im Monat, für alle 28 Jahren und bei aktiver Nutzung)
+ gratis Partnerkarten
+ weltweit kostenlos Geld abheben
+ Bargeld gratis einzahlen an den Commerzbank Automaten (3x im Jahr)
+ Apple Pay, Google Pay
Girocard: gratis ab 50 € an Automaten der Cash Group + an Shell Tankstellen
VISA: an allen Geldautomaten mit VISA-Zeichen weltweit
Norisbank Logo
norisbank
Top-Girokonto
0,00 €,
ab 500 € Geldeingang im Monat & für alle unter 21 Jahren, sonst 3,90 € mtl.
+ 75 €
(bis 30.06.2021)
Girocard:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €

Kreditkarte:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
10,85 %+ kostenlose Kontoführung (ab 500 € Geldeingang im Monat, auch Eigenüberweisungen)
+ dauerhaft kostenlos für alle unter 21 Jahren
+ 75 € Prämie (bis 30.06.2021)
+ gratis Partnerkarten
+ Bargeld gratis einzahlen in den Deutsche Bank Filialen
+ Apple Pay
Girocard: gratis an Automaten der Cash Group + Netto, REWE, Aldi Süd, toom
Mastercard: weltweit an allen Automaten mit dem Mastercard-Zeichen
Commerzbank Logo
Commerzbank
Girokonto
0,00 €,
ab 700 € Geldeingang im Monat, sonst 9,90 € mtl.
+50 €Girocard:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 10 €

Kreditkarte (virtuell):
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
9,75 %+ kostenlose Kontoführung (ab 700 € Geldeingang im Monat, z.B. Lohn, Gehalt, BAföG, Sold oder Rente)
+ 50 € Prämie
+ gratis Geld abheben und einzahlen
+ 100 € Empfehlungsprämie
+ Apple Pay, Google Pay
Girocard: gratis an Automaten der Cash Group (Commerzbank, Postbank, Deutsche Bank und HypoVereinsbank)
1822direkt Logo
1822direkt
1822MOBILE
0,00 €,
ab einem monatlichen Geldeingang von 0,01 €, sonst 1,90 € mtl.
+ 20 €
(bis 02.05.2021)
Girocard:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €

Kreditkarte:
wird nicht angeboten
7,17 %+ kostenlose Kontoführung (ab einem monatlichen Geldeingang von 0,01 €)
+ 20 € Prämie (bis 02.05.2021)
+ gratis Debitkarten für beide Kontoinhaber
+ 100 € Empfehlungsprämie
+ Google Pay
Girocard: 4x gratis an Sparkassen-Geldautomaten in Deutschland abheben, danach 2 € pro Abhebung + kostenloser Bargeldservice in vielen Supermärkten
VISA: im europäischen Ausland (in Eurowährung)
1822direkt Logo
1822direkt
Girokonto Klassik
0,00 €,
ab 700 € Geldeingang im Monat, sonst 3,90 € mtl.
+ 100 €
(bis 02.05.2021)
Girocard:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €

Kreditkarte:
1. Karte: 30 €
2. Karte: 30 €
7,17 %+ kostenlose Kontoführung (ab mind. 700 € Geldeingang im Monat)
+ 100 € Prämie (bis 02.05.2021)
+ gratis Debitkarten für beide Kontoinhaber
+ 100 € Empfehlungsprämie
+ Google Pay
Girocard: 6x gratis an Sparkassen-Geldautomaten in Deutschland abheben, danach 2 € pro Abhebung + kostenloser Bargeldservice in vielen Supermärkten
VISA: im europäischen Ausland (in Eurowährung)
ING Logo
ING
Girokonto
0,00 €,
ab 700 € Gehaltseingang im Monat & für alle unter 28 Jahren, sonst 4,90 € mtl.
keineGirocard:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €

Kreditkarte:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
6,99 %+ kostenlose Kontoführung (ab 700 € Gehaltseingang im Monat)
+ kostenlose Partnerkarten
+ besonders günstiger Dispozinssatz
+ moderne Banking-App (z.B. Fotoüberweisung)
+ Apple Pay, Google Pay
Girocard: gratis an 1.200 eigenen ING Automaten in Deutschland
VISA: ab 50 € an allen Automaten mit dem VISA-Zeichen, 58.000 Automaten €uroweit
Postbank Logo
Postbank
Giro start direkt
0,00 €,
für alle jungen Menschen von 7 bis 22 Jahren
keineGirocard:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 6 €

Kreditkarte:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
10,55 %+ kostenlose Kontoführung (ohne Mindestgeldeingang, für alle unter 22 Jahren)
+ kostenlose VISA Card im 1. Jahr (danach 29€)
+ 6.000 Filialen mit persönlichen Ansprechpartnern
+ kostenfrei Bargeld abheben und einzahlen
+ Apple Pay, Google Pay
Girocard: gratis an Automaten der Cash Group + an Shell Tankstellen
Postbank Logo
Postbank
Giro extra plus
0,00 €,
ab 3.000 € Geldeingang im Monat, sonst 10,90 € mtl.
keineGirocard:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 6 €

Kreditkarte:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
10,55 %+ kostenlose Kontoführung (ab 3.000 € Geldeingang im Monat)
+ kostenlose VISA Card im 1. Jahr (danach 29€)
+ 6.000 Filialen mit persönlichen Ansprechpartnern
+ kostenfrei Bargeld abheben und einzahlen
+ Apple Pay, Google Pay
Girocard: gratis an Automaten der Cash Group + an Shell Tankstellen

Kostenpflichtige Gemeinschaftskonten

Postbank Logo
Postbank
Giro plus
4,90 €keineGirocard:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 6 €

Kreditkarte:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €
10,55 %+ kostenlose VISA Card im 1. Jahr (danach 29€)
+ 6.000 Filialen mit persönlichen Ansprechpartnern
+ kostenfrei Bargeld abheben und einzahlen
+ Apple Pay, Google Pay
Girocard: an Automaten der Cash Group + an Shell Tankstellen
1822direkt Logo
1822direkt
Girokonto Premium
9,90 €+ 150 €
(bis 02.05.2021)
Girocard:
1. Karte: 0 €
2. Karte: 0 €

Kreditkarte:
1. Karte: 0 € (Visa Gold)
2. Karte: 70 € (Visa Gold)
6,17 %+ gratis Debitkarten für beide Kontoinhaber
+ 150 € Prämie (bis 02.05.2021)
+ Inklusive Visa Gold Kreditkarte
+ 100 € Empfehlungsprämie
+ Google Pay
Girocard: unbegrenzt gratis an allen Sparkassen-Geldautomaten in Deutschland abheben + kostenloser Bargeldservice in vielen Supermärkten
VISA: im europäischen Ausland (in Eurowährung)
bunq Logo
bunq
Premium
7,99 € mtl. + 2,99 € mtl.keineKarten:
bis zu 3
Karten (Maestro & Mastercard) und
einer Metal
Card ist
kostenlos
enthalten
+ Kontoführung per Smartphone
+ 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen
+ Konto mit Nachhaltigkeit
+ 25 Unterkonten sind inklusive
+ Apple Pay, Google Pay
Mastercard: an Automaten mit Mastercard-Zeichen weltweit (10x Abhebungen pro Monat gratis, dann 0,99 € pro Abhebung)
bunq Logo
bunq
Premium SuperGreen
16,99 € mtl. + 2,99 € mtl.keineKarten:
bis zu 3
Karten (Maestro & Mastercard) und
einer Metal
Card ist
kostenlos
enthalten
+ Kontoführung per Smartphone
+ 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen
+ Konto mit Nachhaltigkeit
+ 25 Unterkonten sind inklusive
+ Apple Pay, Google Pay
Mastercard: an Automaten mit Mastercard-Zeichen weltweit (10x Abhebungen pro Monat gratis, dann 0,99 € pro Abhebung)

Hinweis nach § 18 Abs. 6 Zahlungskontengesetz: Bitte beachte, dass dieser Vergleich keinen kompletten Marktüberblick darstellt.

Was ist ein Ehekonto?

Der Unterschied zwischen einem Ehekonto und einem regulären Girokonto besteht darin, dass hier beide Ehepartner gleichberechtigt als Kontoinhaber eingetragen sind – mit allen Rechten und Pflichten. Das bedeutet, du haftest zum Beispiel auch für Schulden, die dein Partner auf dem Paarkonto verursacht. Unabhängig davon, wer welchen Betrag auf das Konto einzahlt, gehören jedem Inhaber 50 % des Guthabens.

Wo eröffne ich ein Ehekonto?

Wenn du ein Gemeinschaftskonto eröffnen willst, gibt es die Wahl zwischen Filial– und Direktbank. Ein im Internet geführtes Konto bietet sich immer dann an, wenn die meisten Transaktionen online erledigt werden können. Hier besteht zudem die Möglichkeit, online ein kostenloses Konto zu eröffnen. Bist du mehr der Typ für eine Filialbank, findest du neben den Direktbanken ebenfalls interessante Angebote für dein Ehekonto.

Zwei verschiedene Modelle für ein Gemeinschaftskonto für Eheleute

Bei dem Girokonto für Partner gibt es zwei verschiedene Modelle. Beide haben jeweils ihre Vor- und Nachteile, die du vor der Entscheidung für ein Gemeinschaftskonto gegeneinander abwägen solltest.

ODER-Konto für das Girokonto mit Partner

Das Wörtchen „oder“ besagt hier einfach, dass jede Transaktion von der Überweisung bis zur Nutzung des Dispos von dem einen oder dem anderen Kontoinhaber ohne die Zustimmung des Ehepartners vorgenommen werden kann. Im Prinzip agierst du also ganz genau wie bei einem individuellen Girokonto.

Vorteile:

  • Jeder Kontoinhaber ist vom anderen unabhängig
  • Hohe Alltagstauglichkeit

Nachteile:

  • Kann einer nicht gut mit Geld umgehen, ist das Girokonto als Ehekonto ein Risikofaktor

UND-Konto als Girokonto für Partner

Bei dieser Variante des Gemeinschaftskontos kann jede Transaktion und Verfügung nur mit Zustimmung des jeweils anderen Partners durchgeführt werden. Aus diesem Grund ist diese Option als Ehekonto nicht besonders beliebt.

Vorteile:

  • Sicheres gemeinsames Wirtschaften

Nachteile:

  • Wenig alltagstauglich durch Zusatzaufwand, der die Kontoführung erschwert

Ehe-Konto und steuerliche Aspekte

Wenn du darüber nachdenkst, ein Gemeinschaftskonto zu eröffnen, solltest du auch steuerliche Komponenten berücksichtigen.

Die Abgeltungssteuer

Auf Kapitalerträge wird in Deutschland mit 25 % plus Solidaritätszuschlag die sogenannte Abgeltungssteuer erhoben. Wenn einer der Partner einen Freistellungsauftrag einrichtet, reicht das nicht aus. Eheleute müssen auf ihrem Familienkonto immer einen gemeinsamen Freistellungsauftrag einrichten. Der Freibetrag beträgt dann 1.602 Euro.

Die Schenkungssteuer

Bei einem Gemeinschaftskonto gehört jedem Partner automatisch die Hälfte. Das bedeutet, jede größere Einzahlung ist auch immer eine Schenkung an den Partner. Lässt du zum Beispiel die Auszahlung einer Lebensversicherung oder ein Erbe auf das Girokonto für Partner gehen, musst du den Freibetrag beachten. Innerhalb von zehn Jahren dürfen es nicht mehr als 500.000 Euro sein, sonst fallen auf alle Beträge darüber 7 % Schenkungssteuer an.

Das Ehekonto im Todesfall des Partners

Wenn dein Partner verstirbt, bleibst du bei einem Oder-Konto alleine verfügungsberechtigt, musst allerdings eventuellen Erben den ihnen zustehenden Anteil auszahlen. Bei einem Und-Konto rücken die Erben hingegen in die Position des verstorbenen Partners und müssen in jede Verfügung mit eingebunden werden.

Das Ehekonto im Falle einer Scheidung

Ist die Ehe hinfällig, wird auch das Gemeinschaftskonto überflüssig. Allerdings müssen der Auflösung beide Partner zustimmen. Das Guthaben gehört jedem zur Hälfte, was auch für auf dem Partnerkonto bestehende Schulden gilt. Weigert sich der Noch-Ehepartner, die Unterschrift für die Auflösung zu leisten, hast du die Möglichkeit einer Zahlungsumleitung. Wird das Konto leergeräumt, bleibt dir leider nur der Rechtsweg.

Fazit: Brauche ich ein Ehe-Girokonto?

Ein Gemeinschaftskonto hilft, die Ausgaben des Alltags transparenter zu gestalten und alles aus einem Topf zu finanzieren.

Wenn du keinen Ehevertrag und somit Gütertrennung vereinbart hast, wirst du mit deinem Partner ohnehin gemeinsam steuerlich veranlagt. Daher gibt es zwischen getrennten und gemeinsam geführten Konto schon alleine aus diesem Grund keinen Unterschied.

Es ist trotzdem sinnvoll, wenn schon alleine aufgrund eventuell anfallender Schenkungssteuer jeder Partner zusätzlich sein eigenes Girokonto weiterführt. Herrscht zwischen einem Ehepaar grundsätzlich hohes finanzielles Vertrauen, ist ein Haushaltskonto jedoch eine Erleichterung des gemeinsamen Alltags.


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments